Fiedler, Justin

Fiedler, Justin

Nahm an der Auktion im Juli 2022 teil

Schon in der Schule habe ich den Kunstunterricht geliebt – auch wenn ich mich nicht gerne an Regeln gehalten habe und es so einige Dispute mit meinen Kunstlehrern gab, sowie eine Menge zerrissener Bilder.
Im Graffiti fand ich dann meine Leidenschaft – ich konnte mich austoben, niemand schrieb mir etwas vor. Hauptsächlich waren es Schriftzüge in knallbunten Farben. Inspiriert für mein jetziges künstlerisches Schaffen war eine Radierung von Markus Lüpertz Namens „Hiob“. Sie begeistert mich. Von da an schwirrten Menschen komplett in schwarz gehalten in meinem Kopf herum – nur Farbe fehlte noch –also fing ich an bunte Hintergründe mit Spraydosen und Acrylfarben zu gestalten.

Als Grundlage für meine Zeichnungen und Bilder nehme ich Fotos, welche ich im alltäglichen Leben und auf Reisen fotografiere. Personen, die mir auffallen, die „anders“ aussehen. Diese wandle ich am Computer in Schwarz-Weiß Bilder um, verfremde sie, lege Filter darüber und übertrage sie in einem weiteren Schritt in meine Werke. Meine Hintergründe erschaffe ich allgemein, bevor ich eine Idee habe, welche Person oder Szene ich letztendlich auf den Hintergrund malen möchte.