LOT-Einzelansicht

Lot 17

Redhead

Cornelia Es Said

2019

64cm x 50cm

Redhead

gerahmt 80cm x 60cm

Pastellkreide auf Naturpapier

Recto signiert

Limitpreis 180€

zzgl. Aufgeld von 10%

lupe-grafik-free-download.jpg

Für eine Gesamtansicht einfach ins Bild klicken.

LOT1_Auktionshammer_Logo.png

Rothaarige machen nur 1-2% der Weltbevölkerung aus. Bis heute erleben besonders Kinder und Jugendliche mit roten Haaren Spott, Hohn und
Diskriminierung. Erwachsene rothaarige Frauen werden selbst heute noch anhand eines angeblichen stärkeren Geschlechtstriebs sexualisiert und diffamiert.
Laut der englischsprachigen Wikipedia wurden während der spanischen Inquisition rothaarige Menschen als Juden identifiziert und zum Zwecke der Verfolgung isoliert. Im mittelalterlichen Italien und Spanien wurden rote Haare mit der angeblich ketzerischen Natur der Juden und ihrer Ablehnung Jesu in Verbindung gebracht, und so wurde Judas Iskariot in der italienischen und spanischen Kunst
häufig als rothaarig dargestellt. Die antisemitische Assoziation hielt sich bis in die Neuzeit in Sowjetrussland.
Angesichts rassistischer und antisemitischer Tendenzen möchte das Bild "Redhead" Menschen im vertrauten Kontext abholen und ein Zeichen setzen, um sich für mehr Toleranz und Gleichberechtigung einzusetzen.

 

Nachverkauf

arrow&v
arrow&v
arrow&v
arrow&v